Unser Bildungskollektiv

Wir, das Bildungskollektiv AnEcken, beschäftigen uns momentan mit dem Thema (Lohn)Arbeit. Dabei blicken
wir auf die Rolle von Arbeit
für unser Leben, auf Schieflagen in der Arbeitswelt sowie auf räumliche und soziale Auswirkungen verschiedener Arbeitsformen. Wir verknüpfen unsere Erfahrungen in Pädagogik und Geographie in der Planung von Stadtrundgängen und lassen gesammelten Erfahrungen aus urbanen sozialen Bewegungen einfließen. Außerdem bieten wir Seminare in verschiedenen Kontexten an.
Ansätze und Methoden

Bildungsarbeit…

als Begegnungsraum

Mit unserer Bildungsarbeit möchten wir Räume für Begegnungen schaffen und zu einem offenen und gleichzeitig kontroversen Austausch anregen.

WEITERLESEN

Als politische Bildner:innen wollen wir methodisch
vielfältige Strukturen für inhaltliche Auseinandersetzungen sowie individuelle und kollektive Selbstreflexionen schaffen und diese moderativ begleiten.
In unseren Bildungsformaten wird bewusst ein Raum für Irritationen, Impulse und Inspirationen eröffnet.
Nicht zuletzt soll ein Ort der Wissensweitergabe entstehen, wobei neben den Teilnehmer:innen auch die Teamer:innen dazu lernen und sich durch eine gemeinsame Auseinandersetzung neue Perspektiven
und Handlungsoptionen auftun. Ziel ist, dass diese Prozesse über die Projekttage hinaus wirken.

für eine solidarisch-emanzipative Gesellschaft

Wir möchten einen Raum schaffen, in dem sich die Teilnehmer:innen kritisch
mit ihrer eigenen Positionierung in Bezug auf strukturelle und alltägliche Diskriminierungen auseinandersetzen,
sowie strukturelle Ungleichheiten und kapitalistische Strukturen sichtbar machen.

WEITERLESEN

Durch ein methodisch vielfältiges und alltagsnahes Angebot, wollen wir verschiedene Perspektiven sichtbar machen (die wir selbst nicht alle repräsentieren, sondern sammeln und mitbringen) und zum Wechsel der Blickwinkel anregen. Dabei wollen wir auch abweichende und widerständige Haltungen fördern, denn der Kern einer solidarisch emanzipativen Gesellschaft sind Menschen, die bestehende Verhältnisse hinterfragen. Demnach verstehen wir politische Bildung als Chance gesellschaftliche Zusammenhänge besser verstehen zu können und kollektiv handelnd in diese einzugreifen.

pencil

entlang alltäglicher Lebensrealitäten

In unserer Bildungsarbeit setzen wir bei Themen an, die unser aller Alltag prägen und stukturieren und greifen die jeweiligen Lebensrealitäten
der Teilnehmer:innen auf. 

WEITERLESEN

Mit dem Themenschwerpunkt (Lohn)Arbeit wird an Erfahrungen der Teilnehmer:innen selbst oder aus deren alltäglicher Umgebung angeknüpft. So werden unterschiedliche Formen von Erwerbsarbeit und diverse Wahrnehmungen greifbarer. Wir möchten auch sozial-politische Hintergründe von Arbeitsverhältnissen diskutieren und weitere Perspektiven einbringen. Ebenso wollen wir innerhalb des Seminars Handlungsoptionen besprechen, die an die Lebensrealitäten und Positionierungen der Teilnehmer:innen anknüpfen.

Finde das passende Angebot

Unsere Angebote

Wir bieten aktuell verschiedene Bildungsformate zum Thema (Lohn)Arbeit an. Den zeitlichen Rahmen und die Inhalte können wir gern an individuelle Bedarfe anpassen.
Mehr zu den Angeboten findet ihr hier:
  • AnEcken e.V.

    Verein für politische Bildung

  • Stadtrundgang

    Zum Thema "Arbeit aus sozial-räumlicher Perspektive"

  • Seminare

    Zum Thema (Lohn)Arbeit

Materialien downloaden

Hier findet ihr bald noch mehr Hörbeiträge zu unserem Stadtrundgang

Impressum

 

AnEcken e.V.

Lipsiusstraße 28

04317 Leipzig

E-Mail: kontakt@bildungskollekitv-anecken.de

 

Gemeinschaftlich
vertretungsberechtigt:

Lea Fiedler

Johanna Koch

Julia Messerschmidt

Charlotte Pezenburg

 

Registergericht: Amtsgericht Leipzig

Vereinsregisternummer: VR 7702

 

V.i.S.d § 18 Abs. 2 MStV